Thementag, Teil 2: Tips und Tricks zu (Nacht-)Fotografie und anderen Themen

So, heute gibt es mal wieder einen Thementag, wenn auch in etwas anderer Form:

Ich hatte es ja bereits angekündigt, daß ich daran arbeite, diverse Serien bezüglich Fotografie zu erstellen.

Und nun ist es soweit 🙂

Dafür habe ich nun einen neuen Blog ins Leben gerufen; unter anderem auch deshalb, weil ich nicht nur über fototechnische Dinge, sondern auch weitere dazu passende Themen schreiben werde.

Die Themen des neuen Blogs werden also

  • Fotografie,
  • Internet und
  • PC

sein.

Dies ganz einfach aus dem Grund, daß Internet und PC sich heutzutage ja hervorragend mit der Fotografie kombinieren lassen und ich mich auch damit schon längere Zeit beschäftige.

Hinzu kommt, daß ein Blog auf eigenem Webspace technisch auch noch einmal etwas anderes ist. Zwar habe ich diesbezüglich auch schon Erfahrung sammeln können, aber es reizt mich eben auch, die technischen Möglichkeiten einmal in einem in der WordPress-Community integrierten Blog mit denen eines WordPress-Blogs auf einer Website außerhalb miteinander zu vergleichen, so daß ich dazu dann irgendwann auch etwas schreiben kann 🙂

Der Blog ist zu erreichen unter:

http://thomas-sonntag.com/blog/.

Selbstverständlich werde ich diesen Blog (auf dem Ihr jetzt gerade seid, also den von Bilderharmonie.de 😉 ) und die dazugehörige Webseite weiterführen.

Ich würde mich also freuen, wenn Ihr mir hier weiterhin treu bleibt und gleichzeitig auch öfter mal auf meinem neuen Blog vorbeischaut (und Kommentare hinterlaßt 😉 ), denn ich denke, das ein oder andere Thema dort kann für so ziemlich jede/n interessant sein 🙂

Werbeanzeigen

Frühlingschor/Springtime Choir

Und wie ich so wandelte, um im nahegelegenen Park ein bißchen Frühjahrsduft einzuatmen, empfing mich auf halbem Wege diese Gruppe, die mir freudestrahlend mitteilte, daß der Frühling nicht nur da ist, sondern er uns mit all seinen Farben verwöhnt.

Entsprechend wollte ich diese Freude teilen und von daher nahm ich die Kamera eben nicht erst im Park, sondern bereits an dieser Stelle aus meinem Rucksack, um dieses Bild festzuhalten und hier zu posten.

Möge der Frühling noch weiter so für uns singen  🙂

Zum Versenden des Bildes als E-Card einfach auf selbiges klicken

Nachtwärme mit Schuß

So, es ist zwar immer noch Frühling und die Natur verwöhnt uns, aber dennoch lasse ich heute mal wieder die „Lichter der Nacht“ sprechen – Abwechslung tut ja auch mal ganz gut 😉

Interessant sind Nachtaufnahmen zum einen deshalb, weil vertraute Gegenden plötzlich ein anderes Gewand tragen und das künstliche Licht der Umgebung und den angestrahlten Objekten ein ganz eigenes Flair gibt.
Zum anderen ist es so, daß man wunderbar mit dem künstlichen Licht spielen kann, was dann interessante und faszinierende Effekte hervorbringen kann.

Auf meiner Homepage habe ich ja schon seit längerem ein Bild namens Nachtwärme in der Lichter-der-Nacht-Galerie, auf dem die Hafenkräne in Neumühlen/Övelgönne zu sehen sind.

Nun war ich an dem Abend (wie eigentlich jedes Mal, wenn ich fotografiere 😀 ) länger unterwegs und blieb auch an dieser Stelle etwas länger stehen. Dadurch entstand ein paar Momente später das folgende Bild.

Mich würde nun interessieren, wie Ihr den zusätzlichen Effekt beurteilt und warum 🙂

Zum Verschicken des Bildes als E-Card einfach auf selbiges klicken

Wärme/Warmth

Irgendwie wartet momentan jeder auf Freitag, denn da soll es endlich mal mit den Temperaturen rauf gehen.

Tatsächlich aber haben die jetzigen Tage, in denen es noch kühler ist, den Vorteil, daß sie für die Makrofotografie sehr gut geeignet sind.

Entsprechend hatte ich Freude daran, diese „Models“ abzulichten – durch ihr intensives Gelb strahlten sie derart viel Wärme aus, daß dieser Anblick einfach festgehalten werden mußte.

Ich hoffe, so wird das Warten auf den letzten Arbeitstag der Woche und die milderen Temperaturen noch ein bißchen erträglicher 🙂

Wie immer gilt: Zum Verschicken des Bildes einfach auf selbiges klicken.

Aller Anfang

Den Namen „Aller Anfang“ hat dieses Bild aus drei Gründen:

Erstens, weil es mich an meine erste Fototour mit Matthias erinnert. Matthias hatte ich ein paar Wochen vorher auf der Straße angesprochen, als er gerade von einem Fotowalk zurückkehrte und es irgendwie auch nicht zu übersehen war, daß er gerade fotografisch unterwegs gewesen war 😀

Zweitens, da er mir bei unserer ersten Fototour sein Makro-Objektiv schmackhaft machte, mit dem ich dann auch gleich dieses Bild schoß. Von dem Moment an war es um mich geschehen und dieses Objektiv wurde eines meiner absoluten Favoriten. Die Schärfe, Detailgenauigkeit und auch die Farbbrillanz zum einen und dieses faszinierende Bokeh – also der verschwommene Hintergrund – zum anderen, ließen mein Herz vor Freude hüpfen 🙂

Drittens, weil damals – genauso wie jetzt – der Frühling sich ankündigte.

Es ist bis heute eines meiner absoluten Lieblingsbilder (ich liebe die Farbintensität des Hauptmotivs einfach), von daher freue ich mich, es mit Euch zu teilen 🙂

Zum Verschicken als E-Card einfach auf das Bild klicken